Die Equipe - 

der letzte Sitzkreis

 

Ein Raum, eine geheimnisvolle Tür, eine Therapiegruppe und ein Westentaschenpsychologe, mehr braucht es nicht. Die Geschichte selbst erscheint zunächst recht simpel gestrickt, wird aber durch den Perspektivenwechsel stets aufs Neue interpretiert.

Immer dabei: der personifizierte Tod.

 

In ihrem Roman »Die Equipe« richtet sich die Autorin Svea Kerling nicht nach der Identität der Darsteller, sondern bringt eine Darstellung in den Raum, die sich nach dem Handeln der einzelnen Darsteller richtet. 

 

MEHR ERFAHREN

 

 

 


 

 S. Kerling meets E. A. Poe

 

Die tiefste Tiefe von Elend, das Äußerste an Qual trifft immer den Einzelnen, nicht eine Anzahl von Menschen. Das unheimliche Schmerzensübermaß des Todeskampfes muss der Mensch einzeln ertragen, nie wird es der Masse der Menschen zuteil. 

- Edgar Allan Poe

 

MEHR ERFAHREN